Presse

Radio Oberland berichtet heute über die geplanten Aktionen der VEO. Auch ein Interview mit dem Sprecher der VEO, Josef Bobinger wurde im Radio gebracht. Hier der kurze Bericht von der Homepage von Radio Oberland:



Kampf um Umfahrung geht weiter - Viele Aktionen geplant

01.09.2011 - Oberau. Im Kampf um die Umfahrung von Oberau macht die Bürgerinitiative VEO ab heute wieder Druck. Nach der erfolglosen Olympia-Bewerbung dürften die Planungen zur Umgehung nicht vom Tisch fallen, so Sprecher Josef Bobinger. Heute startet die Initiative VEO eine große Briefaktion. Rund 3000 Briefe werden an die Bürger von Oberau verschickt, mit der Bitte, diese an das Ministerium nach Bonn weiterzuleiten. Außerdem ist Anfang Oktober ein weiterer großer Protestmarsch durch Oberau geplant.

Wie der Münchner Merkur auf seiner Titelseite heute berichtet, fließen neun Millionen Euro zur Vorbereitung der Tunnelbauarbeiten in Oberau aus Berlin nach Bayern.

Damit können die Ausschreibungen für die Arbeiten termingerecht durchgeführt werden.
Die Realisierung der Westumfahrung ist nicht an eine erfolgreiche Olympiabewerbung Münchens gekoppelt. Die Durchführung der Winterspiele würde die Bauarbeiten aber enorm beschleunigen.
Ein großer Schritt für die VEO. Ein guter Tag für Oberau. Wir sind gespannt, wie es weiter geht.

Auch die Presse berichtete über den Besuch der VEO in Berlin.

2008_10_18_GAP-TB_VEO_in_Berlin
Die vom Garmisch-Partenkirchner Tagblatt betitelte "Baugenehmigung" heißt zwar im Straßenbau "Baurecht", aber ansonsten ein sehr schöner Bericht.

2008-10-22-Kreisbote-VEO-Berlin-1
Der Kreisbote widmet der VEO gleich 2 Seiten, kein Wunder, war doch der Kreisboten-Reporter Walter Glas selbst mit von der Partie in Berlin. Der ausführliche Bericht läßt keine Wünsche offen und ist äusserst lesenswert.

2008-10-22-Kreisbote-VEO-Berlin-2

06.10.2008, 07:10

Megastau auf B2

Landkreis Garmisch-Partenkirchen - Urlauber, Tagesausflügler und eine Demo in Oberau – dies alles hat am gestrigen Sonntag Nachmittag zu einem Mega-Stau auf der B2 geführt. Zeitweise gab es auf der gesamten Strecke zwischen Krün und der Autobahn bis zu 25 Kilometer Staus und stockenden Verkehr. Auch in der Gegenrichtung reihten sich stundenlang die Autos aneinander. Angesichts dieser enormen Verkehrsbelastung fordern die Bürger von Oberau einmal mehr eine Umfahrung. Gestern machten sich knapp 200 Bürger zu einer Radl-Demo auf – Mitte Oktober wird dann eine Delegation zu Gesprächen nach Berlin fahren. An manchen Tagen fahren bis zu 42 000 Autos durch Oberau.

Radio Oberland - So klingt der Süden

Blogged with the Flock Browser

02.10.2008, 07:10

Protestradltour auf B 2 und B 23

Oberau - Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen wird es am Sonntag auf der B2 und der B23 kommen. Die Bürgerintitiative zur Verkehrsentlastung Oberau, VEO, ruft zu einer Protestradltour auf. Damit holt die Initiative die wegen des schlechten Wetter abgesagte Radltour vom 14. September nach. Die Teilnehmer an der Tour treffen sich um 15:30 Uhr und werden nach der Auftaktkundgebung auf der B23 in Richtung München zur B2 fahren. Danach radeln sie auf der B2 durch Oberau in Richtung Eschenlohe, bevor sie wieder nach Oberau zur Abschluß-Kundgebung fahren. Damit will die Initiative ein Zeichen setzen, das Verkehrsproblem am Ende der Autobahn A95 zu beseitigen.

Der ADAC berichtet auf seinen Internet-Seiten unter "Verkehr -> Aktuelle Nachrichten" ausführlich über die Protest-Radeltour der Bürgerinitiative zur Verkehrsentlastung Oberau - VEO. Die Route wird ebenso erklärt wie Tipps zur Umfahrung gegeben werden. Ausserdem wird über den Hintergrund der Protestaktion berichtet.

Ein Link auf die Seiten des ADAC kann leider nicht zur Verfügung gestellt werden.

Blogged with the Flock Browser