Oberau

Auf Grund der neuen Sachlage im Bezug auf die B23 wurden wir von vielen besorgten Bürgern und Anwohnern der bestehenden B23 angesprochen, wie sie denn bei der VEO Mitglied werden können, um uns durch Mitgliedschaft oder aktive Mitarbeit zu unterstützen.

Hier ist er, der aktuelle Antrag, um Mitglied bei der VEO zu werden. Bitte runterladen, ausdrucken, ausfüllen und bei Josef Bobinger in den Briefkasten werfen.

VEO Mitgliedsantrag 2016

Am Dienstag, den 1. September 2015 findet der feierliche Baubeginn der Ortsumfahrung Oberau statt.

Die Veranstaltung beginnt um 10:30 Uhr am Tunnelportal Oberau Nord.

Die Gemeinde Oberau lädt die Oberauer Bürger im Anschluss zu einer Brotzeit in das Festzelt am Trachtenvereinsheim Oberau, Mühlberg 7, ein.

Bitte erreichen Sie den Treffpunkt zu Fuß, da nur wenige Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Einladung Baubeginn Westumfahrung Oberau
Einladung Baubeginn Westumfahrung Oberau

Radio Oberland berichtet:

21. Juli 2014 08:29

Verkehrsminister Dobrindt bekräftigt Umfahrungs-Pläne | Oberau

Das dürfte viele Oberauer freuen: Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat die Pläne für einen baldigen Bau der Ortsumfahrung noch einmal bekräftig. In den kommenden Tagen werde in Berlin der Bundeshaushalt beschlossen. Dabei sollen auch die Mittel für die Umfahrung von Oberau bereit gestellt werden. Die Rede ist von über 170 Millionen Euro. Anschließend könnte zeitnah die Ausschreibung für das Mammutprojekt beginnen, so Dobrindt im Radio Oberland-Interview. Nach bisherigen Plänen soll 2015 mit dem Bau der Oberauer Umfahrung begonnen werden.

Radio Oberland berichtet:

22. April 2014 11:08

Umfahrung Oberau: Streibl fordert endlich verbindliche Zusage | Oberau

Nach dem Versprechen von Bundesverkehrsminister Dobrindt, den Bau der Oberauer Ortsumfahrung noch in diesem Jahr auf den Weg bringen zu wollen, macht der Oberammergauer Landtagsageordnete Florian Streibl jetzt Druck. In einem Schreiben hat er den Minister noch einmal dazu aufgefordert, nun endlich auch eine verbindliche Zusage zu machen. Der Pulverdampf der verschossenen Wahlkampfmunition hat sich verzogen, jetzt kommen die Tage der Wahrheit – das schreibt Streibl wörtlich. Jetzt müsse Dobrindt für den Bau der Oberauer Umfahrung ab 2015 endlich auch verbindliche Zusagen treffen. Im Sommer soll ein neues Investitionspaket für Verkehrsprojekte geschnürt werden, in das der Verkehrsminister auch das Millionenprojekt von Oberau mit aufnehmen will. Seit dem mündlichen Versprechen bei der Verkehrskonferenz Anfang März in Murnau sei aber nicht konkretes mehr geschehen, so Streibls Kritik.

Radio Oberland berichtet:

11. März 2014 07:38

Dobrindt bekräftigt Umfahrungs-Pläne | Oberau

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat am Abend in Garmisch-Partenkirchen seine Pläne zur baldigen Realisierung der Ortsumfahrung von Oberau nocheinmal bekräftigt. Zuletzt waren wie berichtet kritische Stimmen und Skepsis gegenüber den Aussagen des Ministers aufgekommen. Josef Bobinger von der Verkehrsinitiative Oberau zeigte sich im Radio Oberland-Interview aber überzeugt, dass der Bau der Umfahrung tatsächlich schon nächstes Jahr in die Wege geleitet wird. Auch Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer sprach seine Unterstützung aus. Der Bau der Oberauer Umfahrung sei eine wichtige Angelegenheit, sobald grünes Licht aus Berlin kommt, werde der Bau der beginnen.

Alexander Dobrindt
Bundestagsabgeordneter Alexander Dobrindt aus Peißenberg unterstützt den Kampf der Oberauer um ihre Umfahrung immer mit Nachdruck.

Radio Oberland berichtet heute über die Verkündung des Baubeginns der Westumfahrung Oberau:

03. März 2014 06:32

Einwohner atmen auf: Umfahrung soll ab nächstem Jahr gebaut werden | Oberau

Die Oberauer sind ihrem Ziel, eine Umfahrung für ihren Ort zu bekommen, einen großen Schritt näher gekommen. Im Zuge des Vekrherskongresses, der am Samstag in Murnau stattfand, versprach Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt Geld vom Bund für das Verkehrsprojekt. Noch dieses Jahr könnte dafür Geld fließen. "Wir werden in der zweiten Jahreshälfte ein Paket schnüren mit Baumaßnahmen in ganz Deutschland. Gegenüber meinem Ministerium habe ich den Wunsch geäußert, dass die Ortsumfahrung Oberau mit in diese Paket hineinkommt." Sobald die Maßnahmen genehmigt sind, werden die Vorbereitungen eingeleitet. Der Baubeginn soll spätestens im nächsten Jahr stattfinden, so Dobrindt weiter.

1 Kommentar

Radio Oberland berichtet heute:

12. Juli 2013 08:57

Großdemo Ortsumfahrungen: Es geht um die künftige Lebensqualität | Garmisch-Partenkirchen/Oberau

Die Demonstration am Sonntag Nachmittag im Kampf für die Ortsumfahrungen von Oberau und Garmisch-Partenkirchen könnte die größte werden, die das Loisachtal je gesehen hat. Der Sprecher der Bürgerinitiative zur Verkehrsentlastung Oberau“, Josef Bobinger hofft auf viele tausend Teilnehmer. Darunter wird auf alle Fälle Garmisch-Partenkirchens Tourismusdirektor Peter Nagel sein. Für ihn ist der Zustand nicht mehr tragbar. Jeder Tag, an dem nichts passiert, ist ein verlorener Tag für den Tourismus und die Entwicklung der ganzen Region“, so Nagel wörtlich. "Da muss jeder der sich auf den Füßen halten kann mitgehen. Da geht es nicht um Wahlkampf, sondern um die Zukunft des Ortes und um die Lebensqualität. Die Entscheidungsträger sollen sehen, dass wir uns das nicht mehr länger gefallen lassen." Wie berichtet muss erst ein ergänzendes Planfeststellungsverfahren erstellt werden, bevor die Bauarbeiten am Erkundungsstollen für den Kramertunnel weitergehen können. Dieses soll Mitte September beantragt werden. Die Protestaktionen der beiden Bürgerinitiativen starten am Sonntag jeweils um 16 Uhr am Bahnhofsplatz in Oberau und am Rathausplatz in Garmisch-Partenkirchen.