Radio Oberland: Tourismusdirektor bei Demo dabei!

Radio Oberland berichtet heute:

12. Juli 2013 08:57

Großdemo Ortsumfahrungen: Es geht um die künftige Lebensqualität | Garmisch-Partenkirchen/Oberau

Die Demonstration am Sonntag Nachmittag im Kampf für die Ortsumfahrungen von Oberau und Garmisch-Partenkirchen könnte die größte werden, die das Loisachtal je gesehen hat. Der Sprecher der Bürgerinitiative zur Verkehrsentlastung Oberau“, Josef Bobinger hofft auf viele tausend Teilnehmer. Darunter wird auf alle Fälle Garmisch-Partenkirchens Tourismusdirektor Peter Nagel sein. Für ihn ist der Zustand nicht mehr tragbar. Jeder Tag, an dem nichts passiert, ist ein verlorener Tag für den Tourismus und die Entwicklung der ganzen Region“, so Nagel wörtlich. "Da muss jeder der sich auf den Füßen halten kann mitgehen. Da geht es nicht um Wahlkampf, sondern um die Zukunft des Ortes und um die Lebensqualität. Die Entscheidungsträger sollen sehen, dass wir uns das nicht mehr länger gefallen lassen." Wie berichtet muss erst ein ergänzendes Planfeststellungsverfahren erstellt werden, bevor die Bauarbeiten am Erkundungsstollen für den Kramertunnel weitergehen können. Dieses soll Mitte September beantragt werden. Die Protestaktionen der beiden Bürgerinitiativen starten am Sonntag jeweils um 16 Uhr am Bahnhofsplatz in Oberau und am Rathausplatz in Garmisch-Partenkirchen.

Ein Gedanke zu “Radio Oberland: Tourismusdirektor bei Demo dabei!

  1. Anonymous

    Demostiert doch bitte vor den Häusern der Politiker, die Euch das Geld nicht freigeben. Ich bin mir sicher, jeder Familienvater, der mit 2 schreienden Kindern im Auto am Sonntag bei Euch bei 30 Grad im Stau stand, befürwortet die Umfahrung.
    Sperrt doch Euren Ort komplett ab, dann braucht ihr 1. keine Touristen mehr bei Euch aufzunehmen und 2. habt ihr keine Verkehr mehr...

    So eine Scheißaktion, denn es trifft die Falschen.

Kommentare sind geschlossen.