Oberland

Radio Oberland berichtet heute über die Verkündung des Baubeginns der Westumfahrung Oberau:

03. März 2014 06:32

Einwohner atmen auf: Umfahrung soll ab nächstem Jahr gebaut werden | Oberau

Die Oberauer sind ihrem Ziel, eine Umfahrung für ihren Ort zu bekommen, einen großen Schritt näher gekommen. Im Zuge des Vekrherskongresses, der am Samstag in Murnau stattfand, versprach Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt Geld vom Bund für das Verkehrsprojekt. Noch dieses Jahr könnte dafür Geld fließen. "Wir werden in der zweiten Jahreshälfte ein Paket schnüren mit Baumaßnahmen in ganz Deutschland. Gegenüber meinem Ministerium habe ich den Wunsch geäußert, dass die Ortsumfahrung Oberau mit in diese Paket hineinkommt." Sobald die Maßnahmen genehmigt sind, werden die Vorbereitungen eingeleitet. Der Baubeginn soll spätestens im nächsten Jahr stattfinden, so Dobrindt weiter.

Radio Oberland berichtet über die Vorbereitungen zum großen Protestmarsch am Sonntag:

Die Vorbereitungen zum Protestmarsch auf der B 2 am kommenden Sonntag laufen. Zum sechsten Mal versucht die Bürgerinitiative zur Verkehrsentlastung Oberau, kurz VEO, möglichst viele Menschen im Kampf für eine Ortsumfahrung zu mobilisieren. VEO-Sprecher Josef Bobinger: "Wir haben schon Handzettel verteilt und Plakate aufgehängt. Der Wunsch wäre wie bei den Motorrad Days 40.000 Teilnehmer. Aber das werden wir nicht ganz schaffen. Wir hoffen aber in Verbindung mit der Bürgerinitiative aus Garmisch-Partenkirchen noch mehr Stärke zeigen können." Parallel zum Protestmarsch der VEO veranstaltet die Bürgerinitiative „2 Tunnel für Garmisch-Partenkirchen“ eine Protest-Radltour, um für die Fortführung des Kramer- und des Wanktunnels zu demonstrieren. Die Protestaktionen der beiden Bürgerinitiativen starten am Sonntag jeweils um 16 Uhr am Bahnhofsplatz in Oberau und am Rathausplatz in Garmisch-Partenkirchen.

13.09.2010

Mega-Stau nach Großdemo in Oberau

Oberau - Zahlreiche Urlaubsrückkehrer, Tagesausflügler und eine Großdemo – auf der B2 rund um Oberau reihten sich gestern Nachmittag wie erwartet stundenlang die Autos Stoßstange an Stoßstangen. Teilweise reichte der Stau gut zwölf Kilometer zurück bis nach Kaltenbrunn. Mittendrin rund 400 Bürger aus Oberau – sie demonstrierten am Nachmittag mit einem einstündigen Fußmarsch auf der B2 für den Bau einer Umfahrung. Der Planfeststellungsbeschluss steht zwar schon, die Finanzierung des 140 Millionen Euro Projektes ist allerdings immer noch nicht gesichert, so VEO-Sprecher Josef Bobinger. Der Protest hat seine Wirkung nicht verfehlt. Erst gegen 22 Uhr gestern Abend normalisierte sich die Lage auf der B2 allmählich. Trotz der Geduldsprobe zeigten die meisten Autofahrer Verständnis für den Protest der Oberauer Bürger.

Quelle: Radio Oberland - So klingt der Süden!

06.10.2008, 07:10

Megastau auf B2

Landkreis Garmisch-Partenkirchen - Urlauber, Tagesausflügler und eine Demo in Oberau – dies alles hat am gestrigen Sonntag Nachmittag zu einem Mega-Stau auf der B2 geführt. Zeitweise gab es auf der gesamten Strecke zwischen Krün und der Autobahn bis zu 25 Kilometer Staus und stockenden Verkehr. Auch in der Gegenrichtung reihten sich stundenlang die Autos aneinander. Angesichts dieser enormen Verkehrsbelastung fordern die Bürger von Oberau einmal mehr eine Umfahrung. Gestern machten sich knapp 200 Bürger zu einer Radl-Demo auf – Mitte Oktober wird dann eine Delegation zu Gesprächen nach Berlin fahren. An manchen Tagen fahren bis zu 42 000 Autos durch Oberau.

Radio Oberland - So klingt der Süden

Blogged with the Flock Browser